Aufbruchstimmung

Bereits als Jugendliche war ich politisch aktiv. Damals lebte ich in Stans NW und engaierte mit ich der 1981 gegründeten grünen Partei „Demokratisches Nidwalden“, half Flyer verteilen, arbeitete an der Vorbereitung von Ausstellungen mit, schrieb Leserinnenbriefe, arbeitete in AGs mit. Meine ganze Pubertät über hing dieses Plakat in meinem Zimmer:

DN

(Quelle Plakat: Schweizer Plakatsammlung)

Diese Plakat so lange Zeit jeden Tag anzusehen, hat mich tief geprägt. Jeden Frühling aufs Neue muss ich raus, die ersten Huflattich-Blümchen suchen. Sehe ich Huflattich, spüre ich Aufbruch!

Gestern war es wieder so weit. Der erste Huflattich im Frühling 2013, und wusch! sind die Frühlingsgefühle da. So ganz neben bei hilft der daraus gekochte Tee, dem letzten Husten des Winters den Garaus zu machen…

huflattich

Auf demselben Frühlingsspaziergang entdeckten wir ganz viele Grasfrösche. Nach der Linth-Renaturierung finden diese nun wieder einen Lebensraum, und sie nutzen ihn zur Zeit intensiv.

grasfrosch3

One Comments to “Aufbruchstimmung”

  1. mo(nika) sagt:

    Das Plakat ist immer noch topp aktuell!
    Gestern habe ich auch den ersten Huflattich gesehen und den Frühling gespürt. In meinem Kräuterküche-Buch habe ich ein feines Rezept gefunden: gefüllte Huflattichblätter. Die würde ich jetzt dem Hustensirup vorziehen ;-)
    Herzliche Grüsse aus der Zentralschweiz, mo(nika)

Leave a Reply

(required)

(required)