Gumel, Häpere, Härdöpfl

Ja, Frau Gugus; von den leicht zu ziehenden Kartoffeln hörte ich auch sagen. Aber statt ein veritables Kartoffelfeld anzulegen, begnüge ich mich mit einem kleinen Experiment. Die Zutaten:

  • Eine alte, verschrumpelte, austreibende Kartoffel aus dem Küchenschaft
  • Ein Sack voll alter Erde (weggeräumt vom Wegrand)
  • Ein paar Wochen Geduld

Wenn Sabine Reber recht hat, können wir in drei Monaten den Sack ausleeren und ganz viele Kartoffeln ernten. Nach zwei Wochen sieht der Sack bereits so aus:

gumlsagg

One Comments to “Gumel, Häpere, Härdöpfl”

  1. fraugugus sagt:

    lässssssssss!!!!!!!!!

Leave a Reply

(required)

(required)