Abenteuer aus zweiter Hand

Ich liebe Abenteurgeschichten. Schelmenromane. Road Movies in Buchform. Piratenromane. Science Fiction auch. Ich liebe Captain Blood, die Monkey Wrench Gang, den Hitchhiker’s Guide, Ijon Tichy, die Romane von Hildegunst von Mythenmetz, die zwölf Stühle, Chabons Schurken der Landstrasse. Auch den „neuen“ Roman von Cervantes, die Irrfahrten von Persiles und Sigismunda, habe ich verschlungen. Und und und.

Meine aktuelle unbedingte Leseempfehlung in diesem Genre: Pietrs Reise von Joann Sfar. Hat zwar nicht so gute Kritiken bekommen, ich behaupte aber: Die haben das Buch einfach nicht verstanden. Wenn man, wie die Hauptfigur, Spinoza nicht kennt, und auch noch nie etwas davon gehört hat, dass die Piraten die eigentlichen Erfinder der modernen Demokratie sind, und nicht etwa die Alten Griechen (kein Witz!), entgeht einem eigentlich der Kern der Sache.

Was mich aber je länger, je mehr stört, ist die Tatsache, dass alle meiner Lieblingsbücher von Männern geschrieben sind und meistens auch männliche Hauptfiguren haben. Mitte Juni habe ich auf Facebook einen Hilferuf platziert:
„Ich würde so gerne einmal einen Abenteuerroman lesen mit einer oder mehreren weiblichen Hauptfiguren, gerne auch einen Schelmenroman oder dergleichen, und am liebsten zur Abwechslung auch mal von einer Frau geschrieben – und ja, die Trobadora Beatriz hab‘ ich schon vor dreissig Jahren gelesen und seither schreiben meistens Männer die Bücher, die ich gerne lese. Beziehungserkundungen und introspektive Seelenerforschungen und erschütternde Schicksalsschläge und Familiensagas interessieren mich nicht besonders.
Hat mir jemand einen Tipp?“
Das ergab folgende Liste:
– Alles von Chimamanda Ngozi Adichie
– Lilas Faschinger, „Magdalena Sünderin“
– Annie Proulx, Schiffsmeldungen
– Isabel Allende, Fortunas Töchter
– „Flammenwerfer“ von Rachel Kushner

Sobald ich die Lebensbeschreibung  Charmine Londons Biografie ihres Mannes Jack London gelesen habe, mache ich mich an diese Liste! (Dieses Buch habe ich mir besorgt, nachdem ich Jack Londons Schilderungen seines Versuchs einer Weltreise mit einem untauglichen Segelboot gelesen habe – weil darin diese Reise aus der Perspektive von Charmaine geschildert wird. )

Weitere Tipps für Abenteurromane von und mit Frauen werden sehr, sehr gern entgegen genommen.

No Comments.

Leave a Reply

(required)

(required)