Wo ist Herr Meyer, wenn man ihn braucht?

Herr Meyer ist Orthographiesünderjäger, Werber, Blogger und Buchautor. Auf unserem Osterspaziergang habe ich ihn mit seinem tollen Einsatzfahrzeug vermisst –  nicht nur bei der hier abgebildeten Holzbeige. Auf demselben Spaziergang kommt man auch an einem Schild vorbei, dass vor Aufenthalten „im- und auf dem Wasser“ warnt. Das so gefährliche Wasser steht im „Tankgraben“, ja: Ich wohne ganz knapp IM réduit.

Herr Meyers Buch heisst „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“, man kann es hier probelesen. Es ist unbedingt empfehlenswert – ich habe schon lange nicht mehr so vergnügt gelacht. Ausserdem: Ein Buch, in dem das Wort „blümerant“ vorkommt, MUSS man einfach lieben!

 

No Comments.

Leave a Reply

(required)

(required)